Feiertage

Dienstag, 14. Februar 2017

Wissenswertes über den Valentinstag


Diese Herzen fertigte Frau Stellinger

Was weiß Wikipedia zu diesem Tag zu berichten? Der Valentinstag am 14. Februar gilt in einigen Ländern als Tag der Liebenden. An Bekanntheit gewann er im deutschen Sprachraum durch den Handel mit Blumen, besonders jedoch durch die intensive Werbung der Blumenhändler und Süßwarenfabrikanten.

In Japan beschenken am 14. Februar Frauen die Männer mit Schokolade. Auch junge Mädchen nehmen diesen Tag zum Anlass, ihren Angebeteten Schokolade zu schenken, die sie bestenfalls selbst gemacht haben. Dafür dürfen sie dann einen Monat später am White Day weiße Schokolade als Gegengeschenk erwarten.

In Südkorea gibt es zusätzlich zum Valentinstag und White Day noch den Black Day: wer am 14. Februar und am 14. März leer ausging, betrauert dies am 14. April und isst Jajangmyeon, Nudeln mit schwarzer Soße.

Mittlerweile erfreut sich dieser Tag auch in der Volksrepublik China bei jungen, am westlichen Lebensstil ausgerichteten Chinesen zunehmender Beliebtheit. Es gibt in China jedoch auch ein Pendant zum Valentinstag, der Qixi genannt und am siebten Tag des siebten Monats nach dem chinesischen Mondkalender gefeiert wird. Dieser ist auch in Japan unter dem Namen Tanabata bekannt. Dort wird er allerdings am 7. Juli gefeiert.

In Brasilien wird der Tag der Liebenden (Dia dos Namorados) am 12. Juni gefeiert. Dabei machen sich die Liebespaare kleine Geschenke.

In Italien treffen sich die Liebespaare meist an Brücken oder auch Gewässern. Dort sind häufig Vorrichtungen angebracht, an denen man z. B. ein Fahrrad anschließen kann. Diese werden zweckentfremdet, indem einfach ein sogenanntes „Liebesschloss“ angebracht wird. Auf das Schloss schreiben die Liebenden ihre Initialen, manchmal mit Datum, bei großen Schlössern sieht man sogar aufgeklebte Fotos des Paares. Dieses Schloss wird angeschlossen, dann werfen die beiden jeder einen Schlüssel ins Wasser und wünschen sich dabei etwas. Obwohl die Wünsche danach nicht geäußert werden sollen, wünschen sich die meisten, die ewige Liebe gefunden zu haben.

In Finnland wird der Valentinstag als „Freundschaftstag“ gefeiert, an dem man – meist anonym – denen, die man sympathisch findet, Karten schickt oder kleine Geschenke übermittelt.

In Südafrika wird der Tag auch als öffentliches Fest gefeiert. Es ist dort Brauch, Kleidung in den Farben Weiß und Rot für die Reinheit und Liebe zu tragen.

In Saudi-Arabien steht der Valentinstag auf der Verbotsliste des islamischen Rechts. Der Kauf von Dingen, die sich als Valentinstaggeschenk eignen, ist einige Tage vorher verboten, so z. B. rote Rosen. In Thailand ist der Valentinstag nicht verboten, es wird aber auf die geltenden Gesetze wie das Verbot des Austauschs von Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit geachtet. Dennoch feiern die meisten Jugendlichen diesen Tag, in Bangkok gibt es deshalb eine Ausgangssperre für Minderjährige ab 22 Uhr.

Seid lieb zueinander, besonders heute!

Euer

Sonntag, 15. Mai 2016

Pfingsten 2016

https://youtu.be/AbWuzn7e4Pg

Mittwoch, 23. Dezember 2015

Frohe Feiertage

Allen meinen Blogbesuchern wünsche ich ein

gesegnetes Weihnachtsfest

(bitte mal anklicken)

und alles Gute, besonders Gesundheit,
für das Jahr 2016

Euer
.

Sonntag, 29. November 2015

Es weihnachtet



Euer

Sonntag, 30. November 2014

1. Advent

Allen meinen Blogbesuchern wünsche ich einen besinnlichen 1. Advent und eine stressfreie Vorweihnachtszeit.

Euer

Montag, 23. Dezember 2013

Vor . . .

. . . 2.193 Tagen, einfacher gesagt, vor 6 Jahren und 2 Tagen wurde dieser Weblog von mir eröffnet. Viel ist in der Zwischenzeit passiert, Gutes und weniger Gutes, Zeiten voller (Blog)-Tatendrang und Zeiten, in denen sich im Blog weniger oder gar nichts tat. Er soll ja auch nicht zur Pflicht werden und manchmal fehlt mir einfach die Zeit, etwas zum Besten zu geben, oder mit einem Foto aufzuwarten.

Wie dem auch sei — freuen wir uns auf das morgige Weihnachtsfest und lassen wir die hektische Zeit und den Einkaufsstress hinter uns, legen die Füße hoch und genießen wir die ruhige Zeit an den Feiertagen.

Frau Stellinger und ich wünschen Euch allen ein besinnliches Weihnachtsfest!

Euer

Freitag, 29. März 2013

Frohe, weiße Ostern!

Geträumt haben wir wohl alle von einem sonnigen, warmen Osterfest 2013. Ostereier suchen im Garten, in der Sonne mit Gästen auf der Terrasse sitzen, sich an der Blumenpracht erfreuen, mit der Familie ins Grüne fahren oder was es an schönen Dingen sonst noch gibt.







Die österliche Wahrheit 2013 sieht aber leider ganz anders aus. Neuschnee in der Nacht zu Karfreitag und Blumen, denen der Schnee keine Chance lässt, das Licht der Welt zu erblicken.









Fügen wir uns also in unser Schicksal und erfreuen wir uns an bunten Ostereiern im weißen Schnee. Ändern können wir an der Wetterlage nämlich nichts.

Euer

Donnerstag, 3. Januar 2013

Nichts ist schwerer zu ertragen . . .

. . . als eine Reihe von guten Tagen. Dieser Satz meines "alten Freundes" Johann Wolfgang von Goethe trifft für mich immer wieder für die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr zu. Das viele, leckere Essen, viel sitzen, wenig Bewegung. Man wird einfach träge. Nun lud das Wetter in Hamburg auch nicht unbedingt dazu ein, sich viel im Freien aufzuhalten oder gar lange Läufe zu absolvieren. Immer wieder schaute mich mein Laptop grinsend an und bleckte einladend seine Tasten, aber ich bin standhaft geblieben und habe, bis auf wenige Ausnahmen, seine "Anmache" ignoriert. Wenn es wenigstens mal geschneit hätte, dann hätte ich die weiße Pracht räumen müssen und wäre beschäftigt gewesen.

Endlich hat uns nun der Alltag wieder und alles geht wieder seinen geregelten Gang. Ich darf wieder Mails schreiben, das Blog um einen weiteren Beitrag bereichern, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Schließlich ist das höchste Fest im Jahr (endlich) vorbei. Die Geschäfte haben wieder geöffnet und ich konnte heute den stark zur Neige gegangenen Getränkevorrat im Keller ergänzen. Es könnte ja mal Besuch kommen und dann sitzt man ungern auf dem Trockenen.
Mal ehrlich, so viele Tage hintereinander, an denen man zum Nichtstun verdonnert ist, sind wirklich schwer zu ertragen. Goethe hatte recht.

In diesem Sinne Euer

Donnerstag, 6. Dezember 2012

Nikolaustag

Zur Feier des Tages, und weil der Winter nun auch im Norden der Republik mit reichlich Schnee angekommen ist, war ich heute in der Dämmerung, in Begleitung meiner Kamera, mal im Garten. Ich wollte die, wenn auch spärliche Illuminierung, auf die Karte bannen. Das Ergebnis möchte ich Euch hier zeigen:




"Eiszapfen" am Schuppen









Einen muckeligen Nikolausabend wünscht Euch

Euer

Donnerstag, 1. November 2012

Der vorletzte Monat 2012

Der November ist für mich der traurigste, tristeste und graueste Monat. Wetter und Gedenktage, letztere haben wir im November ja vermehrt, passen irgendwie zusammen. Allerheiligen, Allerseelen, Volkstrauertag, Buß- und Bettag und Totensonntag — alles Tage, um in sich zu gehen und das Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen.

Euer

Der Stellinger

stellinger

Meine Gadgets

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Lieber was großes!
Bemerkenswert wie klein so eine Drohne sein kann aber...
Denis (Gast) - 19. Jun, 13:10
Sensationell!
Handtellergroß. Das ist schon eine Hausnummer....
widder49 - 15. Jun, 15:43
Sehr schön! Das...
Sehr schön! Das ist so ähnlich wie bei unserer...
Elke (Gast) - 13. Jun, 19:11
Lieber Jürgen,
danke für die herrlichen Aufnahmen. Ja, die Berge,...
Morgentau (Gast) - 12. Jun, 14:18
Kaktus, die Zweite
Während die erste Blüte (unten) nicht mehr...
stellinger - 12. Jun, 11:22
Hallo kelly,
ja, der Kaktus steht draußen, hat aber ein schützendes...
stellinger - 12. Jun, 10:30
Ein sehr stattliches...
Ein sehr stattliches Exemplar von einem Kaktus und...
Elisabetta1 - 12. Jun, 00:09
Sturm und Regen hattet...
Sturm und Regen hattet ihr? So schlimm war es hier...
Kelly (Gast) - 11. Jun, 19:23

Suche

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB