Ausland

Donnerstag, 14. Juli 2011

In einem Forum entdeckt

Es ist ein trüber Tag in einer kleinen irischen, griechischen, portugiesischen oder spanischen Stadt. Es regnet und alle Straßen sind wie leergefegt. Die Zeiten sind schlecht, jeder hat Schulden und alle leben auf Pump.
An diesem Tag fährt ein reicher deutscher Tourist durch diese Stadt und hält bei einem kleinen Hotel. Er sagt dem Eigentümer, dass er sich gerne die Zimmer anschauen möchte, um vielleicht eines für eine Übernachtung zu mieten und legt als Kaution einen 100 Euro-Schein auf den Tresen und der Eigentümer gibt ihm einige Schlüssel.

1. Als der Besucher die Treppe hinauf ist, nimmt der Hotelier den Geldschein, rennt zu seinem Nachbarn, dem Metzger, und bezahlt seine Schulden.

2. Der Metzger nimmt die 100 Euro, läuft die Straße hinunter und bezahlt den Bauern.

3. Der Bauer nimmt die 100 Euro und bezahlt seine Rechnung beim Genossenschaftslager.

4. Der Mann dort nimmt den 100 Euro-Schein, rennt zur Kneipe und bezahlt seine Getränkerechnung.

5. Der Wirt schiebt den Schein zu einer an der Theke sitzenden Prostituierten, die auch harte Zeiten hinter sich hat und dem Wirt einige Gefälligkeiten auf Kredit gegeben hatte.

6. Die Hure rennt zum Hotel und bezahlt ihre ausstehende Zimmerrechnung mit den 100 Euro.

7. Der Hotelier legt den Schein wieder zurück auf den Tresen.

In diesem Moment kommt der Reisende die Treppe herunter, nimmt seinen Geldschein und meint, dass ihm keines der Zimmer gefällt und er verlässt die Stadt.

Niemand produzierte etwas. Niemand verdiente etwas. Alle Beteiligten sind ihre Schulden los und schauen mit großem Optimismus in die Zukunft.

So einfach funktioniert das EU-Rettungspaket.

Freitag, 10. Dezember 2010

Standpunkte 2 und 3

Palmen bewegen sich im Wind, der vom Atlantik kommend übers Land weht. Leise spülen die Wellen ans Ufer und gelegentlich hört man einen Vogel zwitschern. Das alles kann man hier per EarthCam sehen, an der Palm Beach von Florida. Nun träumt mal schön von wärmeren Ländern, obwohl es in Florida mit 11°C jetzt ungewöhnlich frisch ist.

Auch den berühmten Zebrastreifen auf der Abbey Road in London, über den einst die Beatles flanierten, kann man sich per EarthCam anschauen.

Euer
picCube-Bilderhosting

Donnerstag, 11. November 2010

Der Stachel sitzt fest . . .

picCube-Bilderhosting

Einmal jährlich wird unsere Heizungsanlage gewartet und dieser Tag war heute. Nun weiß ich, daß unser Installateur mit einer Irin verheiratet ist und er sich sehr oft auf der grünen Insel aufhält. Was lag also näher, als mal das intensive Gespräch über die Heimat seiner Frau zu suchen. Meine Güte, wie kam der Mann ins Schwärmen. Nicht über seine Frau, sondern über Irland. Über Killarny, über Bootsfahrten auf dem Grand Canal und über die Cliffs of Moher usw., jenen sagenhaften 214 Meter hohen Klippen im Südwesten der Insel, die senkrecht ins Meer stürzen (Fotos). Ich hätte ihm noch stundenlang zuhören können. Obwohl ich noch nie dort war, fühle ich eine heimliche Sehnsucht dorthin, nicht zuletzt deshalb, weil ich mich im Internet ziemlich gründlich mit der grünen Insel beschäftigt habe. Viel über Irland erfahren kann man auch bei Annelie.

picCube-Bilderhosting

Samstag, 23. Oktober 2010

Gewalt und kein Ende

Nach der Veröffentlichung der Militärdokumente durch WikiLeaks wird sich die Wut der Menschen noch verstärken. Auch das Vertrauen in den eigenen Staat wird weiter sinken.

Es sind Informationen, die die Iraker wohl ahnten. Aber durch die offen gelegte Dokumentation der US-Armee wird sich die Wut noch verstärken. Offiziell hatten die USA immer geleugnet, eine Opfer-Statistik für die Zeit seit ihrem Einmarsch vor siebeneinhalb Jahren zu führen. WikiLeaks beweist das Gegenteil. 109.000 Tote werden vom Pentagon aufgelistet. Bislang hatte nur die nicht-staatliche Organisation Iraq-Body-Count versucht, Opfer öffentlich zu machen. "Nach diesen Informationen müssen wir von weiteren 15.000 Toten ausgehen, also insgesamt 123.000", sagt ihr Sprecher Hamid Dardagan.
(Quelle: tagesschau.de)

An den Vorsatz von Mahatma Gandhi „Ich will keine Gewalt anwenden“ sollten sich die Menschheit viel öfter halten.

Sonntag, 5. September 2010

Man gönnt sich ja sonst nichts!

In einer Zeitschrift fand ich die folgende Mitteilung: Die russische Raumfahrtagentur Rosawiakosmos bietet auf ihren halbjährlichen Sojus-Missionen auch Trips für Jungverheiratete an — mit 10 Monaten Kosmonauten-Training. Preis knapp 16 Millionen Euro – natürlich mal zwei!

Montag, 15. Februar 2010

Einen guten Start . . .

picCube-Bilderhosting

. . . in die 7. Woche 2010 wünsche ich Euch. Jetzt sind es nur noch 32 Tage bis zum Frühlingsanfang und die 10 Minusgrade, die wir in der vergangenen Nacht hatten, gehören dann endlich der Vergangenheit an – hoffentlich.

picCube-Bilderhosting

Auf der anderen Seite unseres Globus, in Australien, wird jetzt kräftig geschwitzt, denn dort herrschen sommerliche Teperaturen.

picCube-Bilderhosting

Eine langjährige Mailfreundin wohnt in der Nähe von Melbourne im Staat Victoria. Von einer Reise an die pazifische Küste schickte sie mir diese Fotos und die lassen uns vielleicht für eine kleine Weile unser Winterwetter vergessen. Ich habe von ihr die Erlaubnis, die Fotos hier zu zeigen. Danke,Karin!

picCube-Bilderhosting

picCube-Bilderhosting

picCube-Bilderhosting

picCube-Bilderhosting

Das Strandleben erinnert mich etwas an sonnige Tage an der Ostsee in Travemünde.

Der Stellinger

stellinger

Meine Gadgets

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Lieber was großes!
Bemerkenswert wie klein so eine Drohne sein kann aber...
Denis (Gast) - 19. Jun, 13:10
Sensationell!
Handtellergroß. Das ist schon eine Hausnummer....
widder49 - 15. Jun, 15:43
Sehr schön! Das...
Sehr schön! Das ist so ähnlich wie bei unserer...
Elke (Gast) - 13. Jun, 19:11
Lieber Jürgen,
danke für die herrlichen Aufnahmen. Ja, die Berge,...
Morgentau (Gast) - 12. Jun, 14:18
Kaktus, die Zweite
Während die erste Blüte (unten) nicht mehr...
stellinger - 12. Jun, 11:22
Hallo kelly,
ja, der Kaktus steht draußen, hat aber ein schützendes...
stellinger - 12. Jun, 10:30
Ein sehr stattliches...
Ein sehr stattliches Exemplar von einem Kaktus und...
Elisabetta1 - 12. Jun, 00:09
Sturm und Regen hattet...
Sturm und Regen hattet ihr? So schlimm war es hier...
Kelly (Gast) - 11. Jun, 19:23

Suche

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB