Garten

Donnerstag, 8. Juni 2017

Aktuelles aus HH-Stellingen

Als ich im März über die Verwüstung unserer Wiese durch die Maulwürfe berichtete, bat mich Kerstin darum, zu berichten, wie das "Drama" weiterging. Mache ich doch gern.

So sieht unsere Wiese (aktuelles Foto!) heute aus. Durch ständiges Nachsäen von Gras-Saat, leichtes Düngen und durch langsames Zuwachsen von den Rändern her, haben sich die hässlichen Lücken geschlossen. Ich hoffe, dass sich die Viecher nun verzogen haben. Halt — was ist das?

Diesem Unterirdischen scheint der Abschied schwer zu fallen. Das war vorgestern.

Diese Rosenstaude war vorgestern noch der Stolz meiner Frau. 2½ Meter hoch wuchsen die Duftspender. Der Sturm und den Regen in der letzten Nacht haben die Staude flach gelegt. Der größte Teil lag heute Morgen flach auf der Terrasse und meine Frau hatte Tränen in den Augen.
Im Herbst werden wir die Staude erheblich einkürzen und hoffen, dass sie sich im nächsten Jahr gut erholt und wieder Blüten treibt.

Freitag, 17. März 2017

Da biste platt . . .

. . . dachten sich "unsere" Maulwürfe, als sie ihre Nasen aus einem der vielen Maulwurfshügel streckten und sich die Wiese betrachteten. Gestern war ein Dienstleister bei uns und hat alle Hügel eingeebnet. Dann wurden Grassamen gestreut und gedüngt. Jetzt warte ich auf Regen.






vorher


nachher

Zwei Leute haben drei Stunden intensiv daran gearbeitet, bis alle Maulwurfshügel verschwunden (platt) waren.

Sonntag, 19. Juli 2015

Hortensien . . .

. . . fand ich im Blog von Kerstin. Dabei fiel mir ein, dass wir im Vorgarten ja auch welche haben, denen ich im Zuge der Umgestaltung nur wenig Aufmerksamkeit gewidmet hatte. Nun, da die Pflanztröge und die hintere Rasenkante — alles aus handfestem Beton — an Ort und Stelle sind, habe ich mal schnell ein paar Fotos von ihnen gemacht.





Bei dieser Gelegenheit kann ich auch gleich die Früchte meiner Arbeit zeigen, nämlich die oben erwähnten "Betonmonster".





Euer

Montag, 7. Juli 2014

In diesem Jahr . . .

. . . blühen die Hortensien ganz besonders üppig und schön. Lag es am milden Winter oder an der Pflege durch Frau Stellinger?

Euer

Mittwoch, 23. April 2014

An apple a day . . .

. . . keeps the doctor away! Diese alte englische Redensart hat ihre Berechtigung, weil diese Frucht gleichermaßen bei Störungen von Herz, Leber, Gehirn und Magen verordnet wird. Ein von der Rinde abgesonderter aktiver Bestandteil, Phlorizin, kann die Ausscheidung von Zucker im Urin herbeiführen. Saure Äpfel haben eine milde abführende Wirkung und regulieren die Darmtätigkeit. Der Anteil von Eisen und Vitamin C macht Äpfel geeignet für Personen mit Anämie. Gedünstete Äpfel verhindern die Vermehrung der Thyphusbazillen. Äpfel fördern die Heilung von Wunden und Knochenbrüchen. Apfelessig wird bei übermäßiger Säurebildung des Magens statt Weinessig empfohlen.
(Text gefunden bei www.winklhof.de)

Wenn der Autor dieser Zeilen recht hat, steht Frau Stellinger und mir ein gesunder Herbst bevor. Unser Apfelbaum blüht jedenfalls reichlich und wenn jede Blüte ein Apfel wird, werden sich die Äste und Zweige wieder biegen, und wir werden mit einer ergiebigen Ernte gesegnet sein.





Dieser Apfelbaum wurde uns vor vielen Jahren als "Zierapfel" verkauft und hatte zunächst grüne und rote Blätter und winzige Äpfel. Im Laufe der Jahre bildete sich die Seite mit den roten Blättern zurück, und es blieb die grüne. Die Äpfel wurden jedes Jahr größer und vor zwei Jahren wussten wir kaum noch, wohin mit den vielen, in der Tat sehr schmackhaften, Äpfeln. Im letzten Jahr gab es fast keine, aber in diesem Herbst gibt es wahrscheinlich wieder eine Apfelschwemme. Uns soll es recht sein, denn — siehe oben!

Euer

Donnerstag, 3. April 2014

Glückliche Landung . . .

. . . im Garten. Zu einer kurzen Rast hatte sich dieses Entenpärchen bei uns niedergelassen.







Bevor sie, nach einem gemeinsamen Spaziergang, wieder abhoben, konnte ich sie noch schnell knipsen.

Euer

Samstag, 24. August 2013

Unsere Eberesche . . .

. . . auch Vogelbeerbaum genannt, trägt in diesem Jahr besonders viele Früchte. Irgendwann werden hoffentlich die Vögel darüber herfallen und sich die Mägen füllen. Ich könnte sie natürlich auch selbst ernten. Zu dem Zweck müsste ich aber wieder auf eine hohe Leiter steigen und davon möchte ich in der nächsten Zeit nichts wissen.



Ein sonniges Wochenende wünscht Euch allen

Euer

Samstag, 27. Juli 2013

Sehr zur Freude . . .

. . . Frau Stellingers blüht nun endlich der rote Sonnenhut, der im letzten Jahr nicht wachsen wollte.

Dutzende von Hummeln und anderen Geflügelten sind ständig im Anflug und tummeln sich auf der oberen Blüte.

Bei den Hummeln scheint es keinen Futterneid zu geben, denn sie gehen sich "vornehm" aus dem Weg.

Ich wünsche Euch ein sonniges, nicht zu heißes Wochenende.

Euer

Dienstag, 7. Mai 2013

Noch nie . . .

. . . habe ich die Blüten im Garten so schön gesehen, wie in diesem Jahr. Ob es wohl an dem langen kalten Winter liegt, dass wir für die bunten Farben so positiv gestimmt sind? Ich habe, bevor alles wieder verblüht ist, noch schnell ein paar Fotos gemacht. Heute regnet es nach langer Zeit mal wieder auf den ziemlich ausgetrockneten Boden.















Genießt den Frühling weiterhin in vollen Zügen, womit ich nicht das Verkehrsmittel meine.

Euer

Samstag, 4. Mai 2013

Petrus . . .

. . . war auf meiner Seite. Es gab keinen Regen, die Sonne schien, es war warm und somit konnten Frau Stellinger und ich das restliche Moos zusammenharken. 23 Plastiksäcke haben wir insgesamt gefüllt. Anschließend wurde noch einmal der Rasenmäher angeworfen, um die Moosreste "aufzusaugen". Dann kamen 50 kg Kalk zum Einsatz, der gleichmäßig auf den Flächen verteilt wurde und abends wurden die Wiesen reichlich gewässert — natürlich mit Regenwasser aus der Zisterne.

An dieser Stelle möchte ich mich für Eure zahlreichen freundlichen Kommentare meiner letzten Beiträge bedanken. Ich selbst werde auch in der nächsten Zeit, aufgrund der vielen Arbeit, die noch auf mich wartet, nicht zu regelmäßigen Blogrunden kommen. Ich muss das gute Wetter ausnutzen. Ich bitte um Verständnis und wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.

Euer

Der Stellinger

stellinger

Meine Gadgets

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Lieber was großes!
Bemerkenswert wie klein so eine Drohne sein kann aber...
Denis (Gast) - 19. Jun, 13:10
Sensationell!
Handtellergroß. Das ist schon eine Hausnummer....
widder49 - 15. Jun, 15:43
Sehr schön! Das...
Sehr schön! Das ist so ähnlich wie bei unserer...
Elke (Gast) - 13. Jun, 19:11
Lieber Jürgen,
danke für die herrlichen Aufnahmen. Ja, die Berge,...
Morgentau (Gast) - 12. Jun, 14:18
Kaktus, die Zweite
Während die erste Blüte (unten) nicht mehr...
stellinger - 12. Jun, 11:22
Hallo kelly,
ja, der Kaktus steht draußen, hat aber ein schützendes...
stellinger - 12. Jun, 10:30
Ein sehr stattliches...
Ein sehr stattliches Exemplar von einem Kaktus und...
Elisabetta1 - 12. Jun, 00:09
Sturm und Regen hattet...
Sturm und Regen hattet ihr? So schlimm war es hier...
Kelly (Gast) - 11. Jun, 19:23

Suche

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB