Montag, 12. Juni 2017

Kaktus, die Zweite

Während die erste Blüte (unten) nicht mehr sehr ansehnlich ist, macht sich die zweite bereit aufzugehen. Die dritte (oben) kann sich noch etwas Zeit lassen.

Freitag, 9. Juni 2017

Vom Vergehen und Werden

Noch gestern berichtete ich vom Teilverlust unserer Lions-Rose und des Hibiskus. Heute wurden wir für unsere Enttäuschung entschädigt. Voller Freude erblickten wir die diesjährige erste handtellergroße Blüte unseres Kaktusses. Leuchtend gelb und duftend stellte sie sich dar.



. . . und weitere Knospen sind bereit zum Erblühen.

Donnerstag, 8. Juni 2017

Aktuelles aus HH-Stellingen

Als ich im März über die Verwüstung unserer Wiese durch die Maulwürfe berichtete, bat mich Kerstin darum, zu berichten, wie das "Drama" weiterging. Mache ich doch gern.

So sieht unsere Wiese (aktuelles Foto!) heute aus. Durch ständiges Nachsäen von Gras-Saat, leichtes Düngen und durch langsames Zuwachsen von den Rändern her, haben sich die hässlichen Lücken geschlossen. Ich hoffe, dass sich die Viecher nun verzogen haben. Halt — was ist das?

Diesem Unterirdischen scheint der Abschied schwer zu fallen. Das war vorgestern.

Diese Rosenstaude war vorgestern noch der Stolz meiner Frau. 2½ Meter hoch wuchsen die Duftspender. Der Sturm und den Regen in der letzten Nacht haben die Staude flach gelegt. Der größte Teil lag heute Morgen flach auf der Terrasse und meine Frau hatte Tränen in den Augen.
Im Herbst werden wir die Staude erheblich einkürzen und hoffen, dass sie sich im nächsten Jahr gut erholt und wieder Blüten treibt.

Freitag, 2. Juni 2017

Bin wieder im Lande

Wir können nicht anders, meine liebe Frau und ich, einmal im Jahr müssen wir "unsere" Berge besuchen.
Zwischenstation für eine Übernachtung fand wieder in der Rhön im Hotel 'Zum Biber' statt.

So zog es uns wieder einmal nach Tirol zu lieben Freunden, die uns für ein paar Wochen eine uns schon bekannte, geräumige Ferienwohnung vermieteten.

Bei unserer Ankunft war die Luft sehr feucht, denn es regnete was runter wollte. Es konnte also nur besser werden.



Am nächsten Morgen sah der Himmel schon ganz anders aus, und als wir noch einen Tag später auf den Balkon traten, begrüßte uns der 'Zahme Kaiser' in seiner ganzen Schönheit unter einem strahlend blauen Himmel.

Auf seinen Gipfeln lag noch Schnee, denn die Eisheiligen hatten ihre Spuren hinterlassen.

In meinem Gepäck befand sich natürlich auch mein Quadrokopter, den ich von einem Punkt mit herrlicher Aussicht in die österreichischen Lüfte schickte.



Die Tage wurden immer wärmer, denn die Sonne verwöhnte uns beinahe während unseres gesamten Aufenthaltes. Wir genossen die lauen Abende auf unserem Balkon, bewunderten den 'Kaiser', der durch sein Glühen in der untergehenden Sonne für den nächsten Tag schönes Wetter ankündigte. Ein Mal hatten wir das Glück, den Vollond (10. Mai) über dem 'Kaiser' aufgehen zu sehen.

Ach ja, das Inntal ist bestimmt einer der schönsten Plätze, die ich kenne. Von einer Straße, hoch über Niederndorf, hat man einen weiten Blick in Richtung Kufstein.

Dienstag, 2. Mai 2017

Nun singen sie wieder!

Wusstet ihr schon, dass es eine "Vogeluhr" gibt? Nicht nur wir Menschen haben eine so genannte innere Uhr, auch die Vögel besitzen eine, die aber sehr viel genauer eingestellt ist als unsere. Ja, es ist sogar möglich, anhand des morgendlichen Gesanges der Vögel die Uhrzeit zu bestimmen. Denn jede Vogelart beginnt zu einem bestimmten Zeitpunkt mit ihrem Gesang, der durch den Grad der Helligkeit ausgelöst wird. Die Anfangszeiten des Vogelgesangs verschieben sich zwar an bedeckten Tagen, doch die Reihenfolge der "Einsätze" der kleinen Sänger bleibt ganz genau erhalten.
Das Konzert eröffnet die Nachtigall, die man ja leider heute nur noch recht selten hört. Sie beginnt kurz nach Mitternacht mit ihrem schönen Gesang. Rund zwei Stunden später folgen die Feldlerche und die Heidelerche.
Danach setzen die Singdrossel und das Gartenrotschwänzchen ein. Zwischendurch kräht unser Haushahn sein markantes "Kikeriki". Um etwa drei Uhr ist der eintönige Ruf des Kuckucks zu hören, danach das abwechslungsreiche Singen des Rotkehlchens und um 3:30 Uhr der Gesang des Buchfinks. Eine Stunde vor Sonnenaufgang ist die Zeit für die Amsel gekommen, fast gleichzeitig mit der Blau- und Kohlmeise. Nun ist auch das laute Schmettern des Zaunkönigs zu hören. Bei nahendem Sonnenaufgang werden Buntspecht und Spatz munter. Erst nach Sonnenaufgang lassen die Spätaufsteher Grünfink und Star ihre Stimmen hören und beenden die morgendliche Ouvertüre.

Freitag, 17. März 2017

Da biste platt . . .

. . . dachten sich "unsere" Maulwürfe, als sie ihre Nasen aus einem der vielen Maulwurfshügel streckten und sich die Wiese betrachteten. Gestern war ein Dienstleister bei uns und hat alle Hügel eingeebnet. Dann wurden Grassamen gestreut und gedüngt. Jetzt warte ich auf Regen.






vorher


nachher

Zwei Leute haben drei Stunden intensiv daran gearbeitet, bis alle Maulwurfshügel verschwunden (platt) waren.

Samstag, 11. März 2017

Fellnasen



Einigen von Euch dürfte bekannt sein, dass meine Frau ein schönes Hobby hat: Sie näht Teddybären. Nach Schnittmustern, voll beweglich, aus 48 Einzelteilen. Sie näht sie mit ihren Händen, nicht mit der Nähmaschine! Weit über 100 große und kleine, aus verschiedenen Stoffen und Fellen, sind mittlerweile zusammen gekommen.

Ihre beiden neuesten Kreationen heißen Toni (oben) und Fiete (unten).

Gestatten, ich heiße Fiete und bin etwas kleiner als mein Kumpel Toni.

Jetzt gehen wir zu unseren Teddy-Geschwistern in die Vitrine und hören mal, was es Neues gibt.

Freitag, 10. März 2017

Wer suchet, der findet . . .

. . . oder auch: Wer fragt, dem wird geholfen.
Erfreulich finde ich es, dass nach und nach ein paar, von mir vermisste, Bloggerinnen wieder zu mir gefunden haben und auch ich deren Blogs wieder besuchen kann und darf, weil sie nicht mehr unauffindbar sind.
Ich habe mein Blog über längere Zeit sträflich vernachlässigt. Während dieser Zeit haben mindestens zwei Bloggerinnen ihren Namen gewechselt und dann wird es schwer, jene zu finden.

Der Stellinger

stellinger

Meine Gadgets

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Lieber was großes!
Bemerkenswert wie klein so eine Drohne sein kann aber...
Denis (Gast) - 19. Jun, 13:10
Sensationell!
Handtellergroß. Das ist schon eine Hausnummer....
widder49 - 15. Jun, 15:43
Sehr schön! Das...
Sehr schön! Das ist so ähnlich wie bei unserer...
Elke (Gast) - 13. Jun, 19:11
Lieber Jürgen,
danke für die herrlichen Aufnahmen. Ja, die Berge,...
Morgentau (Gast) - 12. Jun, 14:18
Kaktus, die Zweite
Während die erste Blüte (unten) nicht mehr...
stellinger - 12. Jun, 11:22
Hallo kelly,
ja, der Kaktus steht draußen, hat aber ein schützendes...
stellinger - 12. Jun, 10:30
Ein sehr stattliches...
Ein sehr stattliches Exemplar von einem Kaktus und...
Elisabetta1 - 12. Jun, 00:09
Sturm und Regen hattet...
Sturm und Regen hattet ihr? So schlimm war es hier...
Kelly (Gast) - 11. Jun, 19:23

Suche

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB