Samstag, 31. März 2018

Schon wieder Ostern?

Dienstag, 13. März 2018

Randnotiz

Heute vor 37 Jahren, am 13. März 1981, um 18:30 Uhr, wurde ich vom Ketten- zum Nichtraucher und habe nie wieder angefangen!

Mittwoch, 7. März 2018

Dagobert Duck . . .

. . . ist ab sofort nicht mehr die vermögendste Ente der Welt. Mr. Jeff Bezos, seines Zeichens AMAZON-Gründer, hat Onkel Dagobert — ein Verwandter von Donald Duck — vom Spitzenplatz, der Reichsten der Welt, verdrängt.
Mit 126.000.000.000 Dollar Vermögen lässt sich schon etwas anfangen, und er müsste, wenn er zusammen mit den folgenden 10 Milliardären auf der Forbes-Liste, nur einen kleinen Teil für die Ärmsten der Armen spenden würde, gewiss nicht am Hungertuch nagen! Na, vielleicht hat er ja schon etwas gespendet!?

Montag, 5. März 2018

Winter ade?

Nach laaaaanger Blog-Abstinenz erwacht ganz langsam in mir der Wunsch, mich mal wieder zu Wort zu melden. Ob es daran liegt, dass der Frühling Einzug zu halten scheint?


Vor einer Woche war der Garten noch mit Schnee bedeckt


Die Nächte waren noch lausig kalt, . . .


. . . doch die Sonne, die uns tagsüber verwöhnte . . .


. . . ließ die weiße Pracht schnell schmelzen, . . .


. . . und so sah es heute Nachmittag aus.

Die Maulwurfshügel werden mich noch eine ganze Weile beschäftigen.

Montag, 12. Juni 2017

Kaktus, die Zweite

Während die erste Blüte (unten) nicht mehr sehr ansehnlich ist, macht sich die zweite bereit aufzugehen. Die dritte (oben) kann sich noch etwas Zeit lassen.

Freitag, 9. Juni 2017

Vom Vergehen und Werden

Noch gestern berichtete ich vom Teilverlust unserer Lions-Rose und des Hibiskus. Heute wurden wir für unsere Enttäuschung entschädigt. Voller Freude erblickten wir die diesjährige erste handtellergroße Blüte unseres Kaktusses. Leuchtend gelb und duftend stellte sie sich dar.



. . . und weitere Knospen sind bereit zum Erblühen.

Donnerstag, 8. Juni 2017

Aktuelles aus HH-Stellingen

Als ich im März über die Verwüstung unserer Wiese durch die Maulwürfe berichtete, bat mich Kerstin darum, zu berichten, wie das "Drama" weiterging. Mache ich doch gern.

So sieht unsere Wiese (aktuelles Foto!) heute aus. Durch ständiges Nachsäen von Gras-Saat, leichtes Düngen und durch langsames Zuwachsen von den Rändern her, haben sich die hässlichen Lücken geschlossen. Ich hoffe, dass sich die Viecher nun verzogen haben. Halt — was ist das?

Diesem Unterirdischen scheint der Abschied schwer zu fallen. Das war vorgestern.

Diese Rosenstaude war vorgestern noch der Stolz meiner Frau. 2½ Meter hoch wuchsen die Duftspender. Der Sturm und den Regen in der letzten Nacht haben die Staude flach gelegt. Der größte Teil lag heute Morgen flach auf der Terrasse und meine Frau hatte Tränen in den Augen.
Im Herbst werden wir die Staude erheblich einkürzen und hoffen, dass sie sich im nächsten Jahr gut erholt und wieder Blüten treibt.

Freitag, 2. Juni 2017

Bin wieder im Lande

Wir können nicht anders, meine liebe Frau und ich, einmal im Jahr müssen wir "unsere" Berge besuchen.
Zwischenstation für eine Übernachtung fand wieder in der Rhön im Hotel 'Zum Biber' statt.

So zog es uns wieder einmal nach Tirol zu lieben Freunden, die uns für ein paar Wochen eine uns schon bekannte, geräumige Ferienwohnung vermieteten.

Bei unserer Ankunft war die Luft sehr feucht, denn es regnete was runter wollte. Es konnte also nur besser werden.



Am nächsten Morgen sah der Himmel schon ganz anders aus, und als wir noch einen Tag später auf den Balkon traten, begrüßte uns der 'Zahme Kaiser' in seiner ganzen Schönheit unter einem strahlend blauen Himmel.

Auf seinen Gipfeln lag noch Schnee, denn die Eisheiligen hatten ihre Spuren hinterlassen.

In meinem Gepäck befand sich natürlich auch mein Quadrokopter, den ich von einem Punkt mit herrlicher Aussicht in die österreichischen Lüfte schickte.



Die Tage wurden immer wärmer, denn die Sonne verwöhnte uns beinahe während unseres gesamten Aufenthaltes. Wir genossen die lauen Abende auf unserem Balkon, bewunderten den 'Kaiser', der durch sein Glühen in der untergehenden Sonne für den nächsten Tag schönes Wetter ankündigte. Ein Mal hatten wir das Glück, den Vollmond (10. Mai) über dem 'Kaiser' aufgehen zu sehen.

Ach ja, das Inntal ist bestimmt einer der schönsten Plätze, die ich kenne. Von einer Straße, hoch über Niederndorf, hat man einen weiten Blick in Richtung Kufstein.

Der Stellinger

stellinger

Meine Gadgets

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Moin lieber Jürgen! Schön,...
Moin lieber Jürgen! Schön, dass Du Dich wieder...
widder49 - 4. Apr, 10:01
Hallo Jürgen :-)
Hoffe, euer Osterfest war auch schön! Grüßli...
schlafmuetze - 2. Apr, 21:40
Besser hätte ich...
schlafmuetze - 2. Apr, 21:38
Ostern?
Wir könnten den Feiertagsnamen ruhig tauschen. Egal...
Elisabetta1 - 31. Mrz, 11:47
Schon wieder. Aber dieses...
Schon wieder. Aber dieses Jahr ein ganz besonderes.
Moonbrother - 31. Mrz, 11:05
Schon wieder Ostern?
stellinger - 31. Mrz, 10:06
Aus gesundheitlichen...
Aus gesundheitlichen Gründen, liebe Elisabetta....
stellinger - 14. Mrz, 13:38
GRATULATION
Da hast Du eine sehr weise Entscheidung getroffen,...
Elisabetta1 - 13. Mrz, 19:43

Suche

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB